Warum du Infotronics studieren solltest

Infotronics – die Lehre zwischen Informationstechnologie und Elektronik. Eine unglaublich stark wachsende Branche, mit schier unglaublichen Möglichkeiten. Noch recht jung als Studiengang, doch von der Industrie heiß begehrt.

Aber warum ist gerade jetzt der richtige Zeitpunkt in dieses Studium einzusteigen?

Nun, nicht erst seit gestern ist die Technik auf dem Vormarsch. Mittlerweile steckt selbst im Toaster ein Chip und die meisten dieser Geräte sammeln eifrig Daten. Doch was machen wir mit all diesen Daten? Gerade hier kommt Infotronic ins Spiel. Wenn der Kühlschrank beispielsweise seinen Inhalt schon selbst einsehen kann, wäre es doch praktisch wenn er fehlende Dinge auch gleich bestellt. Oder etwa nicht?

Große Unternehmen wie Amazon und Google haben dieses Bedürfnis schon lange erkannt und bieten ihren Kunden fast alle Möglichkeiten an, das Leben so komfortable wie möglich zu gestalten. Doch sind auch solche Unternehmen auf Menschen angewiesen, die über das nötige Wissen verfügen um solch komplexe Themen zu behandeln. Der noch recht junge Markt eignet dem Absolventen dieser Fachrichtung also ein optimales Spielfeld. Schnell kann der Aufschwung im Unternehmen erfolgen, wenn man sich nur geschickt anstellt.

Zudem trägt man maßgeblich an einer Veränderungen unseres Verständnisses zur Welt der Technologie bei. In wie vielen Unternehmen hat man schon die Chance auf eine schiere Masse an Daten zurückzugreifen und diese mit der neusten Technik zu verbinden. Gelder stellen dabei fast kein Problem dar, da Investoren unglaubliche Summen bereit stellen und somit steht auch der finanziellen Absicherung nichts im Wege steht. Einstiegsgehälter übersteigen nicht selten so mache Erwartungen in ‘normalen’ Berufen, selbst nach jahrelanger Unternehmeszugehörigkeit. Das wirkt für Außenstehende teilweise kontrovers, doch sind es eben die Spielfelder der größten Kapitalgeber und jene mit den höchsten Gewinnaussichten.

Darüber hinaus steigt man in einen Markt ein, der durch die Bank weg als zukunftssicher gilt. Gerade in einer Zeit wie heute ein absolutes Privileg und ganz gewiss keine Alltäglichkeit. Man braucht sich nicht davor zu fürchten, dass Roboter einem in absehbarer Zeit den Job streitig machen, sondern kann sich entspannt zurücklehnen und sein Wissen erweitern.

Dank immer mehr gesammelten Daten und immer schnelleren Auswertungen, bleibt nämlich die persönliche Weiterentwicklung nicht auf der Strecke. Man kann auf ein lebenslanges Lernen blicken, direkt am Zahn der Zeit. Dafür mit Verantwortlich sind die immer schneller voranschreitenden Innovationen und Veränderungen auf dem Markt.

Gerade in der aktuellen Zeit werden die Weichen gestellt und daher bietet ein Studium zur heutigen Zeit optimale Berufschancen.

Nicht zuletzt steht einem darüber hinaus die Option zur Verfügung fast überall auf der Welt arbeiten zu können. Man ist nicht an einen Ort gebunden und wenn doch, so sorgen die jungen Unternehmen der Branche dafür, dass dieser so angenehm wie möglich ist. Austauschprogramme und ein Arbeitsumfeld mit flacher Hierarchie sind dabei die Tagesordnung.

Aber ist es auch da richtige Studium für einen selbst? In der Tat sollte man über ein tiefes Interesse an Technik verfügen. Schließlich wird dieser Bereich der Dreh- und Angelpunkt der beruflichen Laufbahn. Zudem ist mit Sicherheit ein Maß an logischem Denken, dem Erkennen von Mustern und mathematischer Probleme gefordert. Das Studium kann fordernd sein doch mit der richtigen Portion an Motivation ist es definitiv zu schaffen. Im Anschluss daran hat man ein Berufsfeld vor Augen auf dem weitestgehend noch geforscht wird und Innovationen an der Tagesordnung stehen.

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

    Archive

    Kategorien

    Meta

    Severin Thomas Verfasst von: